Patientenmeinungen

kaufmännische Angestellte

Nach einem Sturz beim Skifahren hatte die Patentin wiederkehrende Schwellungen im rechten Kniegelenk und Unsicherheit beim Stiegen steigen. Nach einer eingehenden klinischen Untersuchung stellte sich der Verdacht auf einen Riss des vorderen Kreuzbandes, welcher in einer MRT bestätigt wurde. Zunächst erfolgte nach eingehender Aufklärung der zur Verfügung stehenden Therapiemöglichkeiten die intensive, spezialisierte Physiotherapie. Diese führte zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden, allerdings kam es vor allem bei sportlicher Aktivität immer wieder zu Unsicherheits- und Instabilitätsgefühlen. Deswegen wurde nun die operative Versorgung mir der Patientin geplant. Etwa drei Monate nach der Operation konnte die Patientin ihre gewohnten sportlichen Aktivitäten wieder aufnehmen und ist mit dem erreichten Ergebnis sehr zufrieden.

We use cookies. By browsing our site you agree to our use of cookies.Accept